Clip zeigt Reallabor-Arbeit unter Corona

Beitrag für IHS-Konferenz

Die Idee, eine digitale Dokumentenkamera in der Smartphone-Sprechstunde einzusetzen, ist der Aufhänger für einen Videobeitrag, mit dem sich das Projekt VTTNetz an der Konferenz „Innovation durch (digitale) Interaktion“ der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ (IHS) beteiligt. Die Veranstaltung findet am 22. September 2020 als virtuelle Videokonferenz statt und bietet den Teilvorhaben der Innovativen Hochschulen die Chance, den aktuellen Arbeitsstand zu präsentieren, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Wernigerode, 26.8.2020 | Das Projekt VTTNetz nutzt den Videobeitrag, um einen Einblick in die derzeitige Arbeit im Reallabor für Technikakzeptanz und Soziale Innovation (kurz: TAKSI) – insbesondere unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie – zu gewähren. Im Reallabor wird seit Oktober 2018 wöchentlich eine 1:1-Sprechstunde für Ältere und ihre Angehörigen angeboten, in der sie von ehrenamtlichen Technikbotschafter*innen und den Projektmitarbeiter*innen bei der Bedienung ihrer digitalen Geräte unterstützt werden. Die Sprechstunde in der TAKSI-Zentrale erfreut sich großer Beliebtheit; das Reallabor hat sich bei der Zielgruppe in Wernigerode als Anlaufstelle für digitalen Kompetenzaufbau etablieren können.

Mit Beginn der Krise stand man im Reallabor TAKSI vor der gleichen Herausforderung wie in vergleichbaren Beratungsstellen: Wie können die Angebote im vertrauten und bewährten 1:1-Präsenzformat für die – gesundheitlich ganz besonders vulnerable Zielgruppe – unter Beachtung aller Abstandsregeln und Vorsichtsmaßnahmen sowie ggf. über räumliche Distanz aufrechterhalten werden?

In dieser Notsituation entwickelte das VTTNetz-Team im Mai 2020 eine pfiffige Idee: Mit Hilfe einer Dokumentenkamera, die traditionell in der Hochschul-Präsenzlehre eingesetzt wird, kann die räumliche Distanz zwischen Klient*in und Berater*in gewahrt werden, ohne die intensive Interaktion zu beeinträchtigen. Im Clip gibt eine Klient*in Einblick in ihre Erfahrung mit dieser besonderen Form der Beratung. Zudem erläutert Projektleiterin Prof. Dr. Birgit Apfelbaum Hintergrund und Ziele des Third-Mission-Vorhabens VTTNetz.

Menü

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung